Energiepfähle

Bei schwierigeren Baugrundverhältnissen oder sehr hohen Lasten müssen Bauwerke oft tiefer gegründet werden. In so einem Fall empfiehlt es sich zu überprüfen, ob eine zusätzliche geothermische Nutzung des Untergrundes durch Energiepfähle möglich ist.

Fällt das Ergebnis positiv aus, übernehmen wir alle erforderlichen Arbeiten für Sie – von der Beratung über die Planung bis zur baulichen Ausführung. Diese umfasst das Verrohren der Bewehrungskörbe vor Einbau in die Bohrung, den Anschluss sowie das Verbinden einzelner Energiepfähle an den Verteiler nach dem Kappen der Pfahlköpfe.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann sprechen Sie uns an.